Beschluss verschiedener Satzungsänderungen

Im Juni dieses Jahres wurden im Rahmen der Vertreterversammlung verschiedene Satzungsänderungen zur Abstimmung vorgelegt. Die Gründe hierfür waren: Die Anpassungen der §§ 1, 3 und 9 resultieren aus der grundsätzlichen ­Empfehlung des Bundesverbandes der Volks- und Raiffeisenbanken, eine ­genaue Definition des Geschäftsgebietes aus kartellrecht­lichen Gründen in der Satzung zu vermeiden. Die Änderungen der §§ 16, 22 und 23 basieren auf ­redaktionellen ­Anpassungen, bedingt durch den Rechtsformwechsel der BVR Sicherungseinrichtung (neu hinzu ­gekommen: BVR ­Institutssicherung GmbH). Zusätzlich soll die Satzung durch die §§ 2 und 24 an aktuelle Gegeben­heiten angepasst ­werden.

Die jeweiligen Änderungen haben wir Ihnen mit entsprechenden Erläuterungen hier veröffentlicht:

1.    §1 „Sitz und Firma“:
Vollständige Streichung des Absatzes 3, der wie folgt lautete: „Der Geschäftsbereich erstreckt sich auf das Gebiet, das in der oben abgebildeten Karte dargestellt ist.“
2.    §2 „Zweck und Gegenstand“:
Erweiterung des Absatzes 2 um folgenden Punkt: „Der Erwerb und der Verkauf von Immobilien aller Art zu Miet- und Vermietungszwecken und die Verwaltung von eigenen und fremden Immobilien.“
3.    §3 „Erwerb der Mitgliedschaft“:
Anpassung des Absatzes 1 a) durch den Wegfall der genauen Definition des Geschäftsbereiches: „Natürliche Personen, die in einem Beschäftigungs- oder Ausbildungsverhältnis …“
4.    §9 „Ausschluss“:
Anpassung des Absatzes 1 e): „Sein dauerhafter ­Aufenthaltsort unbekannt ist.“
5.    §16 „Aufgaben und Pflichten des Vorstandes“:
Anpassung des ­Absatzes 2 e): „… die Bestimmungen des Statuts der Sicherungseinrichtung des BVR einschließlich der Verfahrensregeln sowie die Bestimmungen der BVR Institutssicherung GmbH zu beachten.“
6.    §22 „Aufgaben und Pflichten (des Aufsichtsrates)“:
Erweiterung des Absatzes 1: „Der Aufsichtsrat hat … darüber zu wachen, dass der Vorstand die Bestimmungen des Statuts der Sicherungseinrichtung des BVR einschließlich der Verfahrensregeln sowie die Bestimmungen der Satzung der BVR Institutssicherung GmbH beachtet.“
7.    §23 „Gemeinsame Sitzungen von Vorstand und Aufsichtsrat“: ­
Erweiterung des Absatzes 1 d): „… sowie die erforderlichen Erklärungen im Zusammenhang mit dem Statut der Sicherungseinrichtung des BVR sowie der Satzung der BVR Institutssicherung GmbH.“
8.    §24 „Zusammensetzung und Wahl des Aufsichtsrats“:
Anpassung des Absatzes 1: „Der Aufsichtsrat besteht aus mindestens drei, höchstens 11 Mitgliedern, die von der Vertreterversammlung gewählt werden.“ Der Satz „Die Zahl der Aufsichtsratsmitglieder soll durch drei teilbar sein.“ entfällt.

Beste Aussichten für Auszubildende und Studierende

Nach erfolgreichem Abschluss ­übernommen: Lisa Schieler-Tchinitchian beendete im Sommer ihre Ausbildung zur Bankkauffrau und Claudius Deck schloss im Oktober sein duales Studium ab. Neu bei der PSD Bank: Axel Speck nahm im September seine Ausbildung zum Finanzassistenten auf. Weiterlesen

PSD Adventskalender

Auch in diesem Jahr erleuchtet ­unser Tannenbaum die Fassade der Karlsruher Geschäftsstelle. Ab dem 1. Dezember können Sie auf unserer Homepage wieder Tag für Tag ein Türchen öffnen, mit etwas Glück tolle Preise gewinnen und sich so die Weihnachtszeit versüßen. Weiterlesen

Online-Bezahlen ist eine Frage des Vertrauens

Sie möchten einfach und sicher bezahlen, wenn Sie online einkaufen? Dabei würden Sie am liebsten auf Ihre gewohnte Bankverbindung zugreifen? Willkommen bei paydirekt – dem neuen Online-Bezahlverfahren bei Ihrer PSD Bank!

paydirekt nimmt keinen ­Umweg über Dritte

Da dieses Verfahren direkt mit Ihrem Girokonto verknüpft ist, werden ­Daten nicht an Dritte weitergegeben. Die Zahlung wird direkt von Ihrem PSD GiroDirekt abgebucht und Sie genießen daher einen höheren Schutz Ihrer Daten.

Was Sie dazu tun müssen?

Schalten Sie jetzt paydirekt in Ihrem Online-Banking frei – und das natürlich kostenlos! Sofort können Sie die Vorzüge des Online-Bezahlverfahrens nutzen. Volle Transparenz, Daten­sicherheit, Käuferschutz und die ­einfache Abwicklung sind die ­wichtigsten Argumente dafür.

Und wie funktioniert das dann genau?

Produkte in den Warenkorb legen, Bezahlverfahren paydirekt beim Händler auswählen, Benutzername und Passwort eingeben und Zahlungsvorgang abschließen. So schnell und einfach geht es!

Sparen Sie bares Geld!

Sichern Sie sich jetzt kräftige Preisvorteile beim Online-Einkauf in ausgewählten Shops. Sparen Sie bei den bevorstehenden Weihnachtseinkäufen bares Geld und stöbern Sie durch das Sortiment der Partnershops. So macht Shopping richtig Spaß!

Die Vorteile von paydirekt:

Sicher: Der bewährte Sicherheitsstandard der Banken garantiert nicht nur die Sicherheit der Zahlungsabwicklung, sondern ebenso die Sicherheit Ihrer Daten. Das bedeutet, Ihre Kontodaten verbleiben in sicheren ­Infrastrukturen.

Einfach: Registrieren Sie sich für ­paydirekt in Ihrem Online-Banking. Anschließend genügen Benutzer­name und Passwort, um Ihre ­Online-Einkäufe zu bezahlen.

Direkt: paydirekt ist eine – mit dem bewährten Girokonto verknüpfte – sichere Lösung. So bezahlen Sie in Zukunft online ohne Umwege, direkt mit Ihrer Bank.

Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrem PSD OnlineBanking. Starten Sie hierzu das PSD OnlineBanking und rufen den Punkt „Online-Bezahlverfahren paydirekt“ auf.

PSD OnlineBanking starten

 

Patrick Groetzki im Interview

Patrick Groetzki weiß den Heimvorteil zu schätzen und auch gewinnbringend zu nutzen. Der Profi-Handballer spielt bereits seit 2007 für die Rhein-Neckar Löwen und trägt als unser Markenbotschafter das grüne PSD-Logo zusätzlich auf seinem linken Trikotärmel, wenn er in der Mannheimer SAP Arena Bundesliga-Spiele bestreitet. Dort ist er mittlerweile ein wahrer Publikumsliebling und konnte sich zu einem der besten Linkshänder im deutschen Handball entwickeln, der ebenso in der Nationalmannschaft unverzichtbar geworden ist. Seinen Vertrag bei den Löwen hat er erst kürzlich vorzeitig bis 2020 verlängert. Um mit ihm über unsere Heimat und seinen Verein zu sprechen, haben wir ihn vor kurzem in die PSD Bank eingeladen. Weiterlesen

Zuhause ist´s halt doch am schönsten

Man weiß nicht, was man an der Heimat hat, bis man in die Ferne kommt. Manchmal gibt es aber auch gute Gründe trotz aller Verlockungen zuhause zu bleiben. Selbst für die unerschrockene Pippi Langstrumpf, die sich die Welt bekanntlich so macht, wie sie ihr gefällt. Sie will mit ihrem Vater, dem König einer Südseeinsel, in See stechen und geht doch wieder von Bord, um bei ihren besten Freunden Tommy und Annika zu bleiben. Und auch im nächsten Buch, in dem die drei gemeinsam nach Taka-Tuka-Land reisen und dort so viel Spaß haben, sind sie am Ende wieder zurück im heimischen Schweden. Auch ein Leben als Königstochter in der Südsee ist für Pippi nicht Grund genug, die Villa Kunterbunt zu verlassen. Und irgendwie ist das ja auch nachvollziehbar. Sogar wenn man kein Äffchen und kein Pferd hat.

Weiterlesen

Förderpreis verliehen

Eva Mahler, Holger Morlock und Isabel Habiger
Eva Mahler, Holger Morlock und Isabel Habiger

Erneut wurden Studierende der Hochschule Pforzheim für ihre herausragenden Leistungen mit insgesamt 15 Förderpreisen von elf Stiftern ausgezeichnet. Darunter waren auch Eva Mahler und Isabel Habiger, die beide einen Förderpreis von uns entgegen nehmen durften. „Die Preise sind ein deutliches Zeichen nach innen und außen“, meinte Ulrich Jautz, Rektor der Hochschule, gegenüber den Gästen aus der Politik und Wirtschaft. Sie würden motivieren, Bestätigung geben und vorwärts treiben. Durch den Abend führte der Moderator Markus Brock, der für den SWR, 3sat und arte arbeitet. Neben den Förderpreisen engagieren wir uns an der Hochschule auch mit einer Stiftungsprofessur und beteiligen uns am Deutschlandstipendium.

PSK Lions meistern Saison

Logo der PS Karlsruhe LionsTrotz einer Top-Saisonleistung mussten unsere Basketballer des Post Südstadt Karlsruhe (PSK) bis zum letzten Spieltag zittern. Erst am 9. April konnte das Team bei den EVL Baskets Limburg den Titel in der Regionalliga Südwest feiern. Damit spielen die PSK Lions ab der kommenden Saison in der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Wir gratulieren herzlich zu diesem verdienten Erfolg!

P.S.: Was die Lions auszeichnet und warum die Region echten Heimvorteil bietet, erfahren Sie in unserem Video-Porträt des Karlsruhers Michael „Glutch“ Baumer.