Versichern & Vorsorgen

Gesund und fit ab 55? Einfach machen.

Oft kündigen es die Sprüche auf den Geburtstagskarten schon an: Mit 50 Jahren kommen die Zipperlein. Der deutsche Kabarettist, Schauspieler und Komiker, Jürgen von Manger, formulierte es so: „Wenn man über 50 ist und morgens ohne Schmerzen aufwacht, weiß man, dass man tot ist.“ 

Dieser Satz gilt so heute nicht mehr, denn mittlerweile ist 60 das neue 50. Unsere Lebensmitte verschiebt sich nach hinten, wir leben länger und bleiben auch länger gesund. Doch so oder so, mit dem Alter steigt der Anspruch an die Gesundheit und damit verbunden der Anspruch an die Leistungen der Krankenversicherung. Weil der gesetzliche Kassenschutz lückenhaft ist, hat die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) mit der Zusatz­-ver­sicherung 55plus eine attraktive Absicherung speziell für Menschen ab 55 Jahren entwickelt, mit der die Lücke gezielt zu schließen ist.

Gerade weil wir immer älter werden und deshalb die Krankheitskosten steigen, wurden bestimmte Leistungen nach und nach aus dem Katalog der gesetzlichen Krankenversicherung genommen, die nun aus dem privaten Geldbeutel zu begleichen sind. Ein Trend, der sich fortsetzen wird, gegen den es mit privaten Zusatzversicherungen aber auch ein wirksames Heilmittel gibt. Eine hohe private finanzielle Belastung ist durch sie vermeidbar und sie verbessern die Qualität der medizinischen Versorgung. Die SDK empfiehlt Menschen ab 55 Jahren die Basisabsicherung für ­Zahnersatz, Brillen und Auslandsreisen. Je nach Bedarf kann ein Tagegeld für Kuren oder die Leistung für Heilpraktikerbehandlungen ergänzt werden – und das ganz ohne ­Gesundheitsprüfung und ohne Höchstaufnahmealter.

Zahnersatz, Brille, Ausland

Gepflegte Zähne sind die Visitenkarte eines Menschen. Wer einen Zahn verliert, zieht das hochwertige Implantat einer Kupferkrone vor. Allerdings bezahlt die gesetzliche Krankenversicherung nur für die „Holzklasse“. Die Gesamtkos­ten von rund 3.500 Euro für ein Implantat mit vollständig verblendeter Metall-Keramik-Krone werden mit gerade einmal 429 Euro bezuschusst. Der monatliche Beitrag für die Zusatzversicherung wird schnell zu gut investiertem Geld, wenn der Ernstfall eintritt und ein Eigenanteil von über 3.000 Euro entsteht. Denn dann erhält der Betroffene je nach Vereinbarung 20, 30 oder 40 Prozent des Rechnungsbetrages zusätzlich von der privaten Krankenversicherung erstattet.

Nächstes Beispiel: Früher hat Ihnen die Krankenkasse die Kosten für Brillen und Kontaktlinsen erstattet. Und heute? Fehlanzeige. Wer freut sich da nicht über einen privaten Zuschuss von 170 Euro, um regelmäßig das Modell ­wechseln zu können oder die Brillengläser an die Sehstärke anzupassen.

Obwohl 94 Prozent der Menschen über 60 Jahre eine Brille tragen, ist die Zusatzversicherung für Sehhilfen eine Geschmacksache. Ein absolutes Muss ist es jedoch, für den Urlaub eine Auslandsreiseversicherung abzuschließen. Denn innerhalb der EU und in Ländern mit Sozialversicherungsabkommen leistet die Kasse nur in begrenztem ­Umfang, darüber hinaus überhaupt nicht. Weil heute weltweites Reisen üblich ist, gerade auch im Rentenalter viele Menschen die Welt erkunden, wird oft ein ungeahnt hohes Risiko eingegangen. So kann ein gebrochenes Bein im Ausland verbunden mit einem mehrtägigen Krankenhausaufenthalt schnell zu hohen finanziellen Belastungen führen.

Kur und Heilpraktiker

Die monatlichen Kosten für die Zusatzversicherung 55plus sind überschaubar. Mit 8,51 Euro ist das Basispaket für Zahnersatz, Brille und Ausland versichert. Etwas höher ist der Beitrag für das Comfort-Paket, in welchem mit 14,82 Euro monatlich ein Kurtagegeld und eine höhere Zahnersatz­leistung enthalten sind. Die Top-Variante gibt es für 29,31 Euro je Monat. Sie ist gut für Menschen, die bei Rückenschmerzen lieber zum Chiropraktiker oder bei Kopfschmerzen lieber zur Akkupunktur gehen. Die Behandlung beim Heilpraktiker wird von der gesetzlichen Krankenversicherung grundsätzlich nicht bezahlt. Der Verzicht auf eine Gesundheitsprüfung macht die Zusatz­versicherung 55plus der SDK damit zu einem idealen ­Absicherungspaket bei kleinem Preis.

Tipp

Vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin. Unsere Experten stehen Ihnen gerne zur ­Verfügung. Tel. 07 21/91 82-4 00
vorheriger Artikelnächster Artikel