Bauen & Wohnen

Mehr Prämie für mehr Menschen

Bei der Verwirklichung des Traums vom Wohneigentum unterstützt der Staat Bausparer mit der Wohnungsbau-Prämie (WoP).

Ab diesem Jahr profitieren noch mehr Menschen von dieser Prämie, denn die Wohnungsbau- Prämie1 wurde auf 10 % erhöht und nicht nur das: Auch die Einkommensgrenzen dafür wurden deutlich angehoben. Das heißt: schätzungsweise sind jetzt über 70 % der Bevölkerung2 berechtigt, die Wohnungsbau- Prämie zu erhalten. Vielleicht sind auch Sie prämienberechtigt? Nutzen Sie den Schnell-Check um dies gleich herauszufinden.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Bausparer können jetzt eine Wohnungsbau-Prämie1 von maximal 70 € (Alleinstehende)
    bzw. 140 € (Verheiratete3) pro Jahr erhalten.
  • Die jährliche Prämie1 vom Staat gibt es für Alleinstehende auf maximal 700 €
    ihrer geförderten Sparleistungen und für Verheiratete3 auf maximal 1.400 € pro Jahr.
  • Die Einkommensgrenzen des zu versteuernden Einkommens pro Jahr steigen
    auf 35.000 € (Alleinstehende) bzw. 70.000 € (Verheiratete3). Beachten Sie, dass der
    Bruttolohn deutlich höher sein kann.

Wir beraten Sie gerne:
Vereinbaren Sie einen Termin persönlich oder per Videoberatung und sichern sich weitere Informationen und zusätzlich einen Schwäbisch Hall-Fuchs. (Eine Barauszahlung ist nicht möglich).

Mehr Informationen

1 Es gelten Einkommensgrenzen und weitere Voraussetzungen. Die Wohnungsbau-Prämie (WoP) gibt es einmal pro Jahr, unabhängig von der Anzahl der Bausparverträge.
2 Quelle: Eigene Berechnungen, Kantar, FMDS; destatis; BA.
3 Verheiratete/Lebenspartner nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz (LPartG).
vorheriger Artikelnächster Artikel